Dienstag, 3. Oktober 2017

DIE WAHRHEIT ZUM JUDENTUM - Kostenlose Buchdownloads

Update 21. März 2020
NEU und sehr wichtig zu wissen !
2.weltkrieg der größte raub in der weltgeschichte

NEU am 21. März 2020
winston churchill milzbrand-bombe gegen deutsches volk
Link:
die finanzielle ausplünderung deutschlands seit über 70 jahren


Beweismaterial gegen Jahwe

Aufklärung für das deutsche Volk !
Wahrheit schafft Klarheit !

Ich möchte Euch die 21-seitige Flugschrift "Der Anteil des Judentums am
Zusammenbruch Deutschlands" empfehlen, von Dr. Walter Liek , erschienen
im Jahr 1919, also im Jahr nach Ende des 1. Weltkriegs.
                           Link:
Hier zum kostenlosen herunter laden als "PDF"
Daraus geht ausgezeichnet hervor, auf welche Weise das verheimlichte
Judentum schon vor 100 Jahren das deutsche Reich unterwandert und
Presse, und weitere Schlüsselstellen durchsetzt und ergaunert hatte.

Dasselbe geschah erneut ab dem letzten Kriegsjahr des zweiten Weltkrieges, sowie in den Jahren nach Ende des 2. Weltkriegs, und schleichend weiter bis heute, 2017.

Nur gaben sich die Juden allesamt seit 1945 dreist-lügnerisch als Deutsche UND als Christen oder Gutmenschen aus (eingewanderte Juden oft auch als Moslems, doch sind es sehr oft vom Judentum zum Islam konvertierte, die sich trotzdem einzig und allein als Juden fühlen und auch keine Freunde des deutschen Volkes sind).

Die quicklebendigen Juden auf deutschem Boden aus den KZ`s waren bei Kriegsende einfach untergetaucht, ein- bis mehrmals umgezogen, und hatten sich schließlich mit neuen Identitäten und christlicher Konfession woanders in Rest-Deutschland niedergelassen.


Und auch die Juden, die in der Hitlerzeit ins Ausland gegangen waren, kehrten zurück mit neuen Identitäten und christlicher Konfession. Alles unter Regie der Freimaurer und Orden, Klöster, evangelischen und katholischen. Kirchen und Freikirchen, die ja allesamt jüdische Organisationen sind.

Da die verheimlicht jüdischen Medien, die Lehrer und Erzieher von Kirchen und Schulen und Kindergärten, die Beamten von Ministerien bis Rathäusern und die sonstigen Machthaber im Nachkriegsdeutschland uns ja alle weismachten, dass es keine lebenden Juden mehr in Deutschland gäbe, da angeblich alle vergast worden wären, glaubten wir ab ca. 1955 Geborenen diese Lügen.


Dabei hatten wir die Juden in diesen genannten Berufsgruppen und anderen täglich direkt vor unseren Augen, in den Zeitungen, Rundfunksendern, Fernsehsendern, Verlagen, Druckereien, Banken, Schulen, als Beamtentum in Ämtern und Behörden, als Einzel- und Großhändler der Lebensmittel- und Grundversorgung, als monopolistische Unternehmer, Bürgermeister, Gemeinderäten, Stadträten, im Gesundheitswesen als Ärzte und Krankenschwestern und Apotheker, ja sogar als Bauern. Sie hatten sich schon mit dem 1. Weltkrieg und bis zu Hitlers Machtübernahme halb Deutschland ergaunert.


Jeder, der nicht-kirchliche Original-Bücher, Schriften, Illustrierten,
Zeitungen, Kinderbücher, Schulbücher, Liederbücher, Lehrbücher, Fachbücher usw. aus den Jahren 1891-1932 liest, stößt auf Schritt und Tritt auf jüdische Zersetzung, Spekulation, Zinswucher, Beschlagnahmen von Deutschen aufgebauten und erarbeitetem Eigentum in jüdische Hände, und sonstige Gaunereien, die schon damals viele Deutsche um Haus und Hof und in Erbitterung und Wut brachten.

Genau deshalb unterdrücken bis heute unzählige verheimlichte Juden in Deutschland Millionen und Aber-millionen dieser Aufklärungsbücher und -schriften und -filme und -videos, sperren und beschlagnahmen sie, ziehen sie aus dem Verkehr wo immer sie auftauchen.


Auch alle Fernsehsender, Rundfunksender, Kinos, Buch-Einzelhändler,
Buchgroßhändler, Amazon, ebay,
www.zvab.com Antiquariate sind seit 1945
erneut in verheimlicht jüdischen Händen mit höchst seltenen Ausnahmen,
unter 1 Promille. Auch Büchereien und Bibliotheken sind jüdisch besetzt.

                        Link:


Handbuch zur Judenfrage  Die wichtigsten Tatsachen zur Beurteilung des jüdischen Volkes.
 Hier zum kostenlosen herunter laden als "PDF"







Hier zum kostenlosen herunterladen als "pdf":







Buch-Link: 
 Der falsche Gott


der falsche gott - theodor fritsch

 Siehe auch Blogartikel:                        Der Khasarenstaat                     



Hier zum kostenlosen herunter laden als "PDF"
das unrecht an deutschland - dr.franz j. scheidl,

Buchlink:  Hier zum kostenlosen herunter laden als "PDF"

 Die Freimaurerei vor Gericht


die freimaurerei vor gericht



hochgeladen am 18.April 2020
Eines der wichtigsten Wahrheitsbücher !

feuer- und molochdienst
feuer- und molochdienst



Ein sehr wichtiges Buch zur deutschen Geschichte
 Link:
alfred rosenberg - der mythus des 20. jahrhunderts
alfred rosenberg - der mythus des 20. jahrhunderts



 
  Die Zertrümmerung der ewigen Schuld


















  Auszug aus Seite 219 / Die Zertrümmerung der ewigen Schuld



Ein „KZ-Zug“ bei Buchenwald

Am 6. Juni 1945 war ich vom Amerikaner als Soldat entlassen worden und von dem Gefangenenlager bei Hof 
nach Weimar als Heimatort gefahren worden. Ich weilte dort eine Zeitlang in der Familie meines Kameraden. 
(Er gehörte zu meiner letzten Panzerbesatzung, war Funker, hieß Rauf. 

Da ich als gebürtiger Ostpreuße nicht nach Hause konnte, gedachte ich in Weimar bei einem Meister in Arbeit 
und Logis zu kommen. Tagsüber war Weimar von den KZ-lern aus Buchenwald bevölkert. Sie hatten sich mit 
einem roten Dreieck markiert. Auch kam ich mit vielen ins Gespräch. Sie waren körperlich in guter 
Verfassung. Am Tag machten sie einige Stunden politische Schulungen mit und hatten um 22 Uhr wieder im 
Lager zu seine. Sie erwarteten demnächst ordnungsgemäße Entlassungspapiere, um später 
Entschädigungsforderungen stellen zu können. 

Unter anderem lernte ich auch den Burschen von E. Thälmann kennen, der ihn zu versorgen hatte. Er 
schilderte mir, wie Thälmann beim Bombenangriff neben dem Bahnsleis getötet wurde. Er kritisierte, daß die 
Exklusivgefangenen zu viele Sondervergünstigungen hatten und daß sie nicht arbeiten brauchten. 

Da ich eine Menge Ami-Zigaretten hatte, war ich einige Male im KZ, um mir bei den KZ-lern dafür 
Unterwäsche, Hemden und Strümpfe einzutauschen. Nach einigen Tagen berichtete ein KZ-ler, daß die Frau 
des letzten Lagerleiters, eine schöne Blondine, als Gefangene von den Ami-Wachmannschaften tagelang 
unzählige Male vergewaltigt worden war. Dann kam die Legende auf, daß sie aus Menschenhaut habe 
Lampenschirme erstellen lassen. Andere Häftlinge bestritten die Erzählung und bezeichneten sie als 
scheußliche Greuelpropaganda. 

In Weimar patrouillierten von den Amis angestellte deutsche Hilfspolizisten. Sie trugen eine dunkelblau 
eingefärbte Wehrmachtsuniform und einen Holzknüppel als Schlagstock am Koppel. Einen der Polizisten 
erkannte ich als einen Bewohner meiner Heimatstadt wieder. Er hatte kleine Mädchen vergewaltigt und war 
dafür verurteilt worden. Als ich ihn als Bekannten aus meiner Heimatstadt ansprach, leugnete er die Herkunft 
und gab vor, mich nicht zu kennen. 

Ich bemühte mich in Weimar um Arbeit, leider vergeblich. Deshalb entschloss ich mich, nach Erfurt zu fahren, 
um dort in Arbeit zu kommen und um dort auch Verwandte ausfindig zu machen. Mitte Juni 45, es war ein 
sonniger Tag, sprang ich auf einen Güterzug auf und fuhr nach Erfurt. Der Güterzug hielt ca. 1,5 km vor 
dem Bahnhof. 

Ich nahm meinen Rucksack und begab mich auf den Weg zum Hauptausgang. Auf einem Nebengleis stand ein 
Güterzug mit etwa 20 Viehwagen. Von ihnen kam ein widerlicher Gestank herübergeweht. 

Auszug aus Seite 219 ~

 Dann sah ich, daß aus den Lüftungsluken Hände herausfingerten und ich hörte Gejammer. Ich überschritt 
einige Schienen und näherte mich dem Güterzug. Dann war ich von den Insassen der Viehwaggons entdeckt 
worden und sie schrien: „Kamerad, Wasser, Wasser!“ Ich erreichte den Zug und nahm den scheußlichen 
Gestank von Kot und Leichen wahr. Die Schiebetür und die Lüftungsluken waren kreuz und quer mit 
Stacheldraht zugenagelt. Unter der Schiebetür und aus den Ritzen quoll Kot und Urin hervor, was zum Teil 
festgetrocknet war. Ich erlebte eine unerwartete, widerliche hilflose Situation. Vergeblich sah ich mich nach 
einem Hydranten um, der die Dampflokomotiven beschickte; es gab keine. In den Waggons riefen sie nach 
Wasser, und daß sie Tote darin hätten - schon viele Tage. Ich fühlte mich völlig hilflos. Dann entnahm ich 
meinem Rucksack ein paar grüne Äpfel, steckte sie unter die Uniformjacke und kletterte zu einer 
Lüftungsluke hoch, um die Äpfel zwischen dem Stacheldraht hineinzudrücken. 

Plötzlich wurde ich von einem US-Posten heruntergerissen, angebrüllt und von einem zweiten mit dem 
Bajonett gestoßen. Beide Posten bugsierten mich dann bis zum Hauptausgang. Dann ließen sie mich laufen. 
Die Nacht darauf übernachtete ich mit noch einem entlassenen Kameraden in einem zerschossenen LKW. 
Wir schlichen uns nachts zum Bahngelände und wollten mit einer Eisenstange den Gefangenen zu Hilfe 
kommen. Doch das Vorhaben schien aussichtslos, denn es patrouillierten Doppelposten mit Hunden an dem 
Gefangenenzug. 

Als ich 1977 nach New York und nach Cape May eingeladen wurde und dort zu Besuch weilte, schilderte ich 
zwei ehemaligen US-Offizieren den KZ-Zug bei Erfurt. Sie waren nach Kriegsende in Heidelberg stationiert 
und wußten darüber gut Bescheid. 

Sie bestätigten beide, daß diese Viehwaggons voll deutscher gefangener Soldaten waren, die mit Typhus und 
Ruhr infiziert waren. Es waren Statisten für Alfred Hitchcock, dem Spezialisten für Horrorfilme. Er bekam 
den Auftrag, für den Nürnberger Prozeß KZ-Filme zu drehen. 
Link: Israel...die zionistische Hasszentrale gegen Deutschland
 
Die Toten wurden dann nachts in Buchenwald, Dachau und anderen Lasern mehr von den Halbtoten 
abgeladen und dabei von Hitchcock als NS-Greuel gefilmt. Die Leichen wurden auch an einer Baracke in 
Buchenwald nachts abgeladen und tags darauf mußten Bewohner von Weimar an den Leichenhaufen 
vorbeisehen und den widerlichen Gestank wahrnehmen. So wurde es dann auch im Film gezeigt. 
Anschließend wurden dann die Leichen in der Nähe in Massensräbern verscharrt. So erklärten mir die 
beiden Ex-USA-Offiziere den Zweck und die Bedeutung dieses KZ-Zuges vom 16.6.1945 . 

Einer der US-Offiziere hieß: Williams Allison, 124-10, 115th Avenue, South Ozone Park, 1140 New York. Er 
war bei Pan Amerikan Airlines beschäftigt. Als er Rentner wurde, zog er nach Cap May. 

Ich erkläre hiermit, daß mein Erlebnisbericht wahrheitsgetreu das beinhaltet, was ich selbst gesehen, erfahren 
und erlebt habe.“ 

Name und Anschrift des Verfassers wurde bei Vrij Historisch Onderzoek, Postbus 46, B-2600 Berchem 1, 
Flandern (Belgien) hinterlegt. 

Quelle: Vierteljahreshefte für freie Geschichtsforschung 1(4) (1997), S. 263 f. 
 
Auszug Ende. 
 
Es sei daran erinnert, dass die obigen Bücher / Schriften nur ein winziger Bruchteil 
deutsch-sprachiger bzw. deutscher Geschichtsliteratur sind.
Etwa 35.000 Bücher / Buchtitel deutscher Autoren wurden vom BRD Unrecht-Regime
vom Markt genommen und sind für die Öffentlichkeit nicht zugängig.
Ein enormes Wissen, dass uns Deutschen vorenthalten werden soll.
Das Grauen 2. Weltkrieg und Greueltaten an uns Deutschen sind 
viel, viel größer, als ihr es euch je vorstellen könnt. 
Ich werde von Zeit zu Zeit noch einiges berichten.

Einige Bücher werden unterdrückt oder nur in Bibliotheken zugängig, dürfen gelesen 
aber nicht kopiert oder zum Lesen mit nach Hause genommen werden. Wieder
 andere Bücher dürfen von Bibliotheken nicht bestellt werden, seitens 
Beschluss deren Stadtverordneten und ihren antideutschen Mithelfern. 
Die meisten der 35.000 Bücher zur deutschen Geschichte wurden vom BRD-Regime verboten oder nach Erscheinen konfisziert und die Druck-Verlage somit auf ihren hohen Kosten sitzen gelassen. 

Ein wahrer Schatz an Büchern zur deutschen Geschichte der dem deutschen Volke verweigert wird zu lesen oder sich über Wahrheit in diesem Land zu informieren.
Einige Bücher werden unterdrückt oder nur in Bibliotheken zugängig, dürfen gelesen aber nicht kopiert oder zum Lesen mit nach Hause genommen werden. Wieder andere Bücher dürfen von Bibliotheken nicht bestellt werden, seitens Beschluss deren Stadtverordneten und ihren antideutschen Mithelfern. 


Die Wahrheit muss ans Licht, damit die Dunkelkräfte der Welt ihre teuflische Macht verlieren und gnadenlos zur Rechenschaft gezogen werden können.
Gnade, Vergebung kann und darf es nicht geben. Solch Worte sind für diese Bestien und Dunkelkräfte Fremdwörter und wäre unser aller, endgültiger Volkstod !!!


Siehe hierzu auch folgende Artikel:
rheinwiesen-lager

 
israel - die zionistische hasszentrale gegen deutschland
 
 Interessante Links:  
jüdische weltliga fordert endgültige vernichtung deutschlands




abrechnung mit dem vatikan



 Kleinanzeigen kostenlos aufgeben